Direkt zum Hauptbereich

[Rezension] Camp 21 - Grenzenlos gefangen von Rainer Wekwerth

Gebundene Ausgabe 16,99€ / Kindle 13,99€

Klappentext

Mike und Kayla sind in Camp 21 gelandet. Sie kennen sich kaum 

und mögen sich noch weniger. Durch elektronische Armbänder aneinander 
gefesselt, ist es ihnen unmöglich, sich aus dem Weg zu gehen. 
Entfernen sie sich zu weit voneinander, empfangen sie über die 
Fessel quälende Schmerzimpulse. Während Kayla versucht mit der 
Situation zurechtzukommen, ahnt Mike, dass im Camp etwas nicht 
stimmt. Nach einem tödlichen Vorfall gelingt den beiden die Flucht. 
Doch dies ist erst der Anfang einer atemberaubenden Jagd, denn die 
Fesseln, die geheimen Experimente und die Liebe zueinander bilden 
für Mike und Kayla ein gefährliches Netz, aus dem es kein Entkommen 
zu geben scheint.


Meine Meinung

Das Cover ist wirklich ein Hingucker geworden. Es wirkt düster, spannend und irgendwie gleich so vertraut. 
In Kombination mit dem Klappentext wurde es einer meiner "Must-Have" für 2017 und umso größer meine Freude, als ich das Buch samt Widmung vom Autor persönlich geschickt bekommen habe. 

Camp 21 ist ein wirklich guter  Jugendthriller, der flüssig zu lesen ist. Rainer Wekwerth beschreibt die Dinge auf die es in der Geschichte ankommt, benutzt eine verständliche Sprache und durch seine authentische Buchidee kommt er wahrscheinlich bei vielen Lesern gut an. So auch bei mir...

Wir beginnen in der Geschichte mit dem Kennenlernen der Hauptprotagonisten Mike, Ricky und Kayla. Die drei landen unabhängig voneinander in einem Erziehungscamp und nachdem es dort zu Zwischenfällen mit anderen Jugendlichen und den Betreuern kommt, landen die drei im Camp 21. 
Mike absichtlich mit dem Ziel seinen Bruder Ricky wieder zu finden; Kayla unfreiwillig durch eine Verwicklung. 
Nachdem es anfangs noch den Anschein macht, dass Mike und Kayla sich überhaupt nicht mögen, müssen sie durch gemeinsame Handfesseln miteinander auskommen und entdecken dabei, dass sie sich doch nicht so unsympathisch finden. 
Der Kampf der Beiden bezogen auf die unverhältnismäßigen Erziehungsmaßnahmen im Camp 21 sorgen für Spannung und ich habe die gesamte Zeit gehofft, dass es den Beiden gelingt, die physische und psychische Gewalt im Camp aufzudecken. 

Der Handlungsstrang war über das ganze Buch plausibel und nachvollziehbar. Einzig die Liebesgeschichte von Mike und Kayla hinterlässt einen kleinen Kritikpunkt.  Irgendwie ging es mir nämlich nach ihrem anfänglichen nicht-mögen zu schnell, dass sie plötzlich verliebt waren und der jeweils Andere eine so wichtige Rolle eingenommen hat. Ja, vielleicht bin ich hier auch etwas zu streng, da ich Liebesgeschichten sowieso schon nicht so viel abgewinnen kann, aber es geht ja um meinen persönlichen Eindruck. 
Rainer Wekwerth gelingt es auf jeden Fall sehr gut die Hauptprotagonisten mit Leben zu füllen und hat dabei auch die Nebencharaktere nicht vergessen und gut ausgearbeitet. 

Das Ende des Buches ist passend und ich war mit der Auflösung zufrieden. 

Fazit 

Camp 21 besticht durch kurze Kapitel, wechselnde Perspektiven, Spannung, einem interessanten Cover, einer gut umgesetzten Idee und einem super Schreibstil. Hier und da eine kleine Schwäche, vor allem durch die flotte Liebesbeziehung zwischen Kayla und Mike, aber das sei verziehen. 


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wir sind Online!

Und haben zur Begrüßung direkt mal ein eBook-Gewinnspiel für euch. Natürlich wird in den kommenden Tagen noch hier und da gewerkelt, aber das soll euch gar nicht stören.



Zu gewinnen gibt es für euch zwei Schätze aus dem Drachenmondverlag.





1. eBook: Rebell - Gläserner Zorn von Mirjam H. Hüberli
2. eBook: Mondprinzessin von Ava Reed


Was ihr tun müsst, um dabei zu sein?

Werdet Follower unseres Blogs. Schreibt einen netten Kommentar und entscheidet euch für welches eBook ihr in den Lostopf hüpfen möchtet. Das Gewinnspiel endet am 25.02.2017 um 20.00 Uhr. Der Gewinner wird hier auf unserem Blog verkündet. Es wird pro eBook ein Gewinner geben. Veranstalter des Gewinnspiels ist die BlogBücherei und niemand sonst. 



[Gewinnspiel] Sailor Moon

Liebe Leser/Follower der BlogBücherei,

ich möchte gerne an einen von euch eine Überraschung rund um Sailor Moon verlosen.
Damit sind nicht die abgebildeten Bücher auf dem Bild gemeint; die bleiben schön bei mir bzw. ziehen nach dem Lesen wieder bei meiner Schwester ein 😋

Um was für einen Gewinn es sich handelt, werde ich euch nicht verraten.

Das Gewinnspiel läuft vom 07.06.2017 bis zum 30.06.2017 um 23.59 Uhr. 

Was ihr dafür tun müsst?

1. folgt mir hier auf Blogspot. Das Gewinnspiel soll für meine Follower sein und als Dankeschön gelten. 
2. schreibt unter diesem Beitrag einen Kommentar und beantwortet mir, welche Sailor Kriegerin ihr am Liebsten mögt und warum. 
3. ihr dürft, aber müsst natürlich nicht, das Gewinnspiel auf den Social Media Kanälen teilen.


And the winner is ....


*Teilnahmebedingungen*
- Nur Teilnehmer aus Deutschland.
- Die Gewinner werden ausgelost und stimmen durch ihre Teilnahme zu, namentlich auf meiner Facebookseite, sowie hier auf meinem Blog genannt zu werden.
- Der Rechts…

[Leserunde] Es von Stephen King

Am 21. September ist es soweit. Stephen Kings Meisterwerk "Es" wird als Remake im Kino erscheinen. Grund genug, dass das Buch derzeit wieder in aller Munde ist und viele Lese- und Filmeliebhaber sich den Roman vorher (noch mal?) zu Gemüte führen. 

So auch ich, die das Buch aus Angst vor schlaflosen Nächten noch nie gelesen hat, den bisherigen Film mit einem Auge geschaut hat und nun denkt, dass das gesetztere Alter von 29 Jahren genau das richtige Alter ist. Aber ich werde mich nicht allein gruseln. Gemeinsam mit Andrea von LeseBlick und vielen weiteren Lesern und Bloggern, werde ich das Buch ab dem 17.07.2017 innerhalb einer Leserunde lesen. Wenn du dich jetzt auch angesprochen fühlst, dann melde dich gerne bei Andrea und reise mit uns gemeinsam (zurück) nach Derry, Maine.