Mittwoch, 31. Mai 2017

[Rezension] Paper Princess - Die Versuchung von Erin Watt

Paperback 12,99€ / E-Book 9,99€

Klappentext 

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …




Meine Meinung 

Wow, gut, dass ich durch die Testleseraktion von Bücher Pustet in den Genuss von „Paper Princess – Die Versuchung“ von Erin Watt kommen durfte. Und Genuss trifft es wirklich in Bezug auf dieses Buch.

Schon das elegante Cover macht große Freude, dieses Buch zu besitzen, denn es ist wirklich schön gestaltet und auf jeden Fall ein Blickfang.
Von Anfang an war mir Ella so sympathisch und auch die verzogenen Royals Brüder habe ich sofort in mein Herz geschlossen. Die Geschichte rund um die Vormundschaft ist einfach wirklich fesselnd und ich konnte das Buch nur schlecht aus der Hand legen. Die gesamten 384 Seiten fühlte ich mich unterhalten und das sogar so sehr, dass ich mir für die Zeiten in denen ich dann doch mal in der realen Welt meinen Haushalt allein machen musste und das Buch aus der Hand legen musste, auch noch das Hörbuch angeschafft habe, um ja weiter die Geheimnisse der Familie Royal zu lüften und gespannt darauf zu warten, was nun aus Ella und Reed wird oder auch nicht.
Ich hätte niemals gedacht, dass mich das Buch so in den Bann zieht, zumal ich sonst in anderen Genres unterwegs bin. Aber „Paper Princess“ ist ein sehr netter Ausflug in andere Atmosphären. 

Zusätzlich muss ich der Autorin ein großes Lob aussprechen, die einen sehr flüssigen und beschreibenden Schreibstil hat, sodass ich mich als Leserin gut in Ella als Hauptprotagonistin und Erzählende einfinden konnte. Trotz eher klischeehaften Themen in der Welt der Reichen, werden auch schwierige Themen angesprochen wie den Verlust eines Elternteils, (Sehn)-Süchte und Hoffnungen, womit das Buch perfekt abgerundet wird.

Dabei zu sein, wie sich auch innerhalb der Familie die Dynamik ändert, ist einfach schön und ich fand es an keiner Stelle kitschig, sondern eher herzerwärmend.
Ja, ich bin diesem Buch tatsächlich verfallen. Wie das passieren konnte? Ich habe keine Ahnung, ich würde einfach sagen, Erin Watt hat es einfach geschafft!
Da ja alle Leser des Buches wissen, wie Band 1 endet, könnt ihr sicherlich verstehen, wenn ich 1. gar nicht zu viel verraten möchte, 2. Cliffhänger scheußlich aber nötig finde und 3. ganz fix Band 2 „Paper Prince – Das Verlangen“ auf meinen Kindle geladen habe. 

Fazit

Für nette, humorvolle, emotionale und auch ein bisschen mehr klischeehafte Lesestunden perfekt und klare Kaufempfehlung von mir, die sich sonst eher in dystopischen und mörderischen Welten aufhält.


Das Buch hier im Piper Verlag kaufen -> 






Vielen Dank an Bücher Pustet, dass ich an der Testleseraktion teilnehmen durfte und mir das Exemplar des Romans „Paper Princess – Die Versuchung“ von Erin Watt zur Verfügung gestellt wurde. 

Kommentare:

  1. Ebenso ein ewiges WuLi-Buch :)
    Auch wenn allgemein mittlerweile bekannt ist, dass die Reihe mit jedem Band etwas abflaut will ich sie dennoch lesen. Ich hebe mir glaub ich die heißen Juli und Augustnächte dafür auf ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich fand es toll! Hab es im Urlaub durchgesuchtet!❤ Freu mich schon auf Band 2 demnächst!
    Liebe Grüße
    Jacqi

    AntwortenLöschen

[Rezension] Schlafe still von Luana Lewis

                                      Klappentext Die vermögende Londonerin Vivien führt mit ihrem Mann Ben und ihrer achtjährigen T...